Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Impression aus der BDH-Klinik Greifswald

Indikationensgruppen

Mit welchen Diagnosen können Sie bei uns behandelt werden?

In der BDH-Klinik Greifswald wird eine Vielzahl von Erkrankungen und deren Folgen behandelt.
Nachfolgend sind häufiger behandelte Erkrankungen beispielhaft benannt:

Schlaganfall

  • der Hirninfarkt ist eine plötzlich auftretende Erkrankung des Gehirns, oftmals hervorgerufen durch eine Minderversorgung des Gehirns mit Blut,
  • weniger oft ist eine Hirnblutung Ursache eines Schlaganfalles, 
  • auch sie führt zur Zerstörung von Hirngewebe
  • die Folgen sind oft Einschränkungen körperlicher und geistiger Fähigkeiten, die individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt sein können.


Traumatische oder erkrankungsbedingte Querschnittlähmung

  • Kombination von Lähmungssymptomen, die als Folge einer Unterbrechung der Nervenleitung im Rückenmark, einem Teil des Zentralen Nervensystems, auftreten
  • Ursachen für Querschnittlähmungen sind Verletzungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und des Rückenmarkes,
  • es werden zwei Lähmungsformen unterschieden:
  • Tetraplegie (tetra= griech. für vier) – Schädigung des Halsmarkbereiches, d. h. in der Folge sind alle vier Extremitäten betroffen
  • Paraplegie (para= griech. für zwei) – nur die unteren Extremitäten sind betroffen


Schädel-Hirn-Trauma

  • eine durch eine äußere Gewalteinwirkung entstandene Schädigung des Gehirns


Hypoxische Hirnschädigung (Hypoxie)

  • Hirnschädigung infolge schwersten Sauerstoffmangels im Gehirn, z. B. bei einer Reanimation (Wiederbelebung)


Autoimmunbedingte Erkrankungen des Nervensystems, u. a. Multiple Sklerose

  • chronisch- entzündliche Erkrankung des Marks im Zentralen Nervensystem, bei der es zu einer Zerstörung der Marksubstanz kommt
  • kann in Schüben verlaufen, in unterschiedlichen Zeitabständen und mit unterschiedlicher Stärke
  • die Folgen sind oft Einschränkungen körperlicher und geistiger Fähigkeiten, die individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt sein können. 


Meningitis, Enzephalitis, Myelitis

  • Entzündung der weichen Hirnhäute, Häute des Rückenmarks oder des Gehirns verursacht durch Viren oder Bakterien


Verletzungen peripherer Nerven

  • Verletzungen des Arm- oder Beinnervengeflechts oder einzelner Nerven, welche unterschiedliche Lähmungen, Gefühlsstörungen oder Schmerzen hervorrufen können

Polyneuritis und Polyneuropathie, u. a. Critical-Illness-Polyneuropathie

  • verschiedene Erkrankungen des peripheren Nervensystems (Nerven) mit Veränderungen des Nervengewebes und damit der Funktion von Nerven; sie treten auch häufig im Zusammenhang mit schweren, intensivmedizinisch behandlungspflichtigen Erkrankungen auf


Degenerative Erkrankungen des Nervensystems, u. a Morbus Parkinson

  • Erkrankung des Gehirns, die durch eine Störung der willkürlichen und unwillkürlichen Bewegungsabläufe gekennzeichnet ist wie eine Bewegungsverlangsamung, Zittern und Störungen der Körperhaltung und des Gleichgewichts


Muskelerkrankungen (Myopathien)

  • Entzündliche (Myositis) oder degenerative Erkrankungen (Muskeldystrophie) der Muskulatur, die zu Lähmungen und Alltagsbehinderungen führen


BDH-Klinik Greifswald gGmbH • Karl-Liebknecht-Ring 26a • 17491 Greifswald • Telefon 0 38 34 / 8 71 - 0
ImpressumDatenschutz

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Maps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.