Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
BDH-Klinik-Hessisch-Oldendorf

Neuropsychologie und klinische Psychologie

Heilung ist auch Kopfsache

Zu den Aufgabengebieten der Neuropsychologie und Klinischen Psychologie gehören die Diagnostik und Therapie

  • der kognitiven Leistungsfähigkeit (z. B. Aufmerksamkeit und Konzentration)
  • der emotionalen Belastbarkeit (z. B. Angst, Depressivität, Selbstunsicherheit)
  • der Veränderung des Verhaltens (z. B. Antriebsmangel, Reizbarkeit, Aggressivität).


Neben den individuell auf Sie als Patient/-in bzw. Ihre/n betroffene/n Angehörige/n ausgerichteten Einzeltherapien bieten wir ein störungsspezifisches Training in Kleingruppen an, bei denen vielfältige soziale Lernreize gegeben sind:

  • Orientierungstraining
  • Aufmerksamkeitstraining
  • Gedächtnistraining
  • Plan- und Problemlösetraining


Desorientierte und verhaltensauffällige Patienten behandeln wir in einem strukturierten Rahmen auf verhaltenstherapeutischer Grundlage.

Da sich die krankheitsbedingten körperlichen und geistigen Einschränkungen sehr oft auf die Bewältigung der Alltags- und Berufsanforderungen, auf die Freizeitgestaltung und die sozialen Beziehungen auswirken, unterstützen wir Sie als Patient/-in bzw. Ihre/n betroffene/n Angehörige/n in der Krankheitsverarbeitung. Dies kann bedeuten, in stützenden Gesprächen oder in der Kleingruppe, Wege eines möglichst guten Umgangs mit den voraussichtlich bleibenden Folgen zu erarbeiten.

Wir bieten unseren Patienten weiterhin Informationen und Übungen

  • zum Aufbau eines gesundheitsförderlichen Verhaltens,
  • zur Stressbewältigung,
  • zur Verbesserung der Entspannungsfähigkeit und
  • zur Schmerzreduktion an.

Bei Patienten mit Sprach- und Sprechstörungen prüfen und trainieren wir in Zusammenarbeit mit der Logopädie oder der Ergotherapie, den Einsatz eines Kommunikationsgerätes.

Als wichtige Ergänzungen unserer patientenbezogenen Aktivitäten sehen wir die Angehörigeninformation und -beratung.

Im Hinblick auf die oft brisante Frage der Fahreignung nach einer neurologischen Erkrankung führen wir nach Absprache mit dem behandelnden Arzt eine neuropsychologische Diagnostik zur Beurteilung der fahrrelevanten Leistungen durch. Zudem arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit Fahrschulen zusammen, die uns beim Training sowie der Beurteilung des Fahrverhaltens unterstützen.

Es besteht eine enge Kooperation zum Psychologischen Institut der Universität Greifswald und zum benachbarten Berufsbildungswerk Greifswald.

Im Übrigen: Die BDH-Klinik Greifswald ist durch die Gesellschaft für Neuropsychologie e.V. für die 3-jährige Weiterbildung in Klinischer Neuropsychologie (GNP) ermächtigt.

 

BDH-Klinik Greifswald gGmbH • Karl-Liebknecht-Ring 26a • 17491 Greifswald • Telefon 0 38 34 / 8 71 - 0
ImpressumDatenschutz